Arbeitskreis Hamburg der Kindernothilfe e.V.

11. April 2006/Pressemitteilung

Mit der Bitte um Veröffentlichung. Im Falle einer Veröffentlichung würden wir uns sehr über ein Belegexemplar freuen.

SON OF A BEACH
Eine Ausstellung von HosenStall mit Versteigerung für die Kindernothilfe e.V.

Vom 21. April bis 11. Mai präsentiert der KunstRaum HosenStall e.V. eine Ausstellung des Hamburger Malers Wilhelm G. Hupers unter dem Titel "Son of a Beach". Kunstraum HosenStall, eine alte Droschkenstation aus der vorletzten Jahrhundertwende in St. Georg zeigt Werke des gebürtigen Hamburgers Wilhelm G. Hupers, der seit vielen Jahren in Brasilien lebt und arbeitet.

Nach einem bewegten Leben in Deutschland - Jurastudium, Kunststudium an der Hochschule für BILDENDE KUNST in Hamburg, Kreativer in der Werbung - entdeckte er auf ausgedehnten Reisen seine Begeisterung für Südamerika. 1989 wanderte er nach Brasilien aus, studierte an der ACADEMIA DE ARTES VISUALS in Rio, war zeitweilig Mitarbeiter im Atelier des japanisch-brasilianischen Meisters MANABU MABE in Sao Paulo. Als freier Maler war er beteiligt an Gruppenausstellungen in RJ, Sao Paulo und Belo Horizonte. Seine Bilder sind geprägt von einer Abstraktion, die den Gegenstandsbezug selten ganz verleugnet.

Die Ausstellung wird

am Freitag, den 21. April 2006,
um 19.00 Uhr

eröffnet. Anlässlich der Eröffnung versteigern Galerie und Künstler sein Bild "Moleque" zugunsten des brasilianischen Straßenkinder-Projektes "Jugend- und Gemeindezentrum mit Betreuungsprogramm für Straßenkinder und -jugendliche 'Reconciliacao do Menor' Sao Paulo-Santo Amaro" der Kindernothilfe. Alle Kunstinteressierten sind zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung recht herzlich eingeladen.

Die Kindernothilfe e.V. besteht seit 1959 und gehört zu den größten christlichen Kinderhilfswerken Europas. Der Verein unterstützt rund 205.000 Kinder und Jugendliche in 1.087 Projekten in 27 Ländern Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und Osteuropas. Dabei stehen die Basisversorgung, Bildung und Ausbildung im Vordergrund.

In Hamburg wird die Kindernothilfe e.V. durch den ehrenamtlichen Arbeitskreis Hamburg vertreten, der den Verein mit örtlicher Pressearbeit, Informationsveranstaltungen, Ausstellungen, Spendenaktionen und anderen Aktivitäten unterstützt. Margret Schmahl, Leiterin des Arbeitskreises Hamburg wird die Spende entgegen nehmen: "Wir freuen uns sehr über die Spende von Wilhelm G. Hupers. Brasilien ist ein sehr reiches und gleichzeitig sehr armes Land. Die Kinder dort brauchen dringend nachhaltige Unterstützung. Das wird für das ausgewählte Projekt durch Herrn Hupers Spende weiterhin ermöglicht."

Die Ausstellung kann Dienstag bis Sonntag von 16 bis 22 Uhr und im KunstRaum HosenStall e.V., Ellmenreichstraße 28, besucht werden.

Pressekontakt und Bildmaterial:
KunstRaum HosenStall e.V., Isolde Werner, Tel. 0173 102 4 333, presse@hosenstall-gallery.de
Kindernothilfe e.V. Arbeitskreis Hamburg, Claudia Gottschalk, cg@claudiagottschalk.de

 
     

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!